Neustart im Tischtennis

Nachdem wegen der Corona-Krise die Saison 2020/21 abgebrochen wurde und alle Spiel-Ergebnisse annulliert wurden, plant der Bayerische Tischtennis-Verband (BTTV) nun den Neustart.

Nach den Sommerferien sollen ab Anfang Oktober die ersten Spiele seit langer Zeit wieder stattfinden.

Die Brannenburger Tischtennis-Herren sind 2019 in die Bezirksliga C aufgestiegen und fanden sich in der Saison darauf erwartungsgemäß im Abstiegskampf wieder. Zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs standen sie auf einem Abstiegsplatz, allerdings waren da die entscheidenden Spiele noch ausstehehend. Durch den Abbruch und die Annullierung aller bereits bestehenden Ergebnisse gehen die Brannenburger Spieler in der neuen Saison in der gleichen Liga an den Start.

Die Gegner in der 10er-Liga sind die selben wie in der abgebrochenen Saison, und es ist ein harter Kampf gegen den Abstieg zu erwarten. Das erste Spiel ist für Samstag, 02.10. um 19 Uhr in Prien terminiert und könnte schon ein entscheidender Wegweiser für den Verlauf der Saison sein.

Die Brannenburger Mannschaft hat das Training wieder aufgenommen, aber nach der langen Pause ist noch unklar, wie der Leistungsstand ist und wie das Team in der neuen Saison aussehen wird. Einen Dämpfer musste man allerdings schon hinnehmen, denn mit Hans Keim steht der Beste und Garant des 2019-er-Aufstiegs aus privaten Gründen nicht zur Verfügung.

Viele Vereine hat die Krise schwer getroffen und man muss erst sehen, ob und wie sich das auf den Spielbetrieb auswirkt. Und auch eine neue Corona-Welle, die Experten für den Herbst erwarten, könnte das ganze Geschehen wieder gehörig beeinflussen. Einfach gesagt: "Schau mer mal..."

Copyright © 2020 TSV Brannenburg - Impressum - Datenschutz - Hosting und techn. Umsetzung aust it services